04
Ju
Janine & Christian 03.Juni 2017
04.06.2017 15:38

Der Samstag der 3.Juni war Hochzeitstag von Janine und Christian aus Thüringen.Für die beiden war nicht nur der Tag ganz besonders, sondern auch die Location der Zeremonie und Feier.Als eines der wenigen Pärchen , hatten sich die beiden, gemeinsam mit vielen helfenden Händen, das eigene Grundstück ausgesucht. Und so zauberte der Schwiegerpapa aus einem Steilhang mit Hilfe von hunderten Europaletten eine tolle Fläche für das Festzelt. 

Bei herrlichem Sonnenschein und knapp 30 Grad kam man ziemlich ins Schwitzen. Als ich mit meiner besten Freundin Nadine um die Ecke bog, staunten wir nicht schlecht. Das Haus lag ganz oben auf dem Berg und bot eine traumhafte Idylle. Die Kinder tobten im Pool und viele Helfer wuselten durch den Garten. Während sich das Brautpaar noch shooten ließ, genossen wir ein Glas Sekt und dann bereitete ich meinen Trau Bereich vor. Ganz liebevoll wurde ein Bereich ausgewählt , in dem alle Gäste im Freien auch Platz hatten und das Brautpaar unter einem Blumenbogen Platz nahm. 

Ich richte den Trautisch immer so aus dass wir nicht face to face sind, sondern dass die Gäste auch das Paar sehen, und nicht nur deren Rücken. Hier war das ganz toll gelöst.

Auf dem Tisch stand die Vase und die beiden Sandgefäße. Janine und Christian hatten sich für weißen und grünen Sand entschieden, der später langsam zusammen in die Vase gerieselt wurde. Hier wird verdeutlicht , dass jedes Paar eine Einheit bildet, aber trotzdem jeder seine Individualität behält. Und was hier in der Vase zusammenpasst, dass sollte man auch im Leben nicht trennen.

Das Ringkissen war hier so besonders wie die beiden auch. Ein Lego Brautpaar hielt die zauberhaften Ringe , die in der Sonne glänzten.

Dazu noch die von mir gestaltete Hochzeitsurkunde mit einem schönem Stift und später dann Janines Brautstrauß.

Fertig war der Tisch. In meinem persönlichem Schatzkästchen, dass auch immer greifbar ist, verbergen sich allerhand Dinge, die eventuell gebraucht werden. So zum Beispiel Taschentücher für Freudentränen, Stifte, Visitenkarten, Bonbons und Lipgloss :)

Meine Reden schreibe ich individuell für jedes Pärchen neu. Den Einheitsbrei bekommt man ja zumeist im Standesamt schon. Unter 12 Seiten komme ich nie. Im Vorfeld lerne ich meine Pärchen gern persönlich kennen , wenn das aber nicht geht, dann telefonieren wir oft. 

Gleich nachdem ich mit dem DJ das MIkro eingerichtet habe, kamen schon die restlichen Gäste und auch das Brautpaar. Janine versteckte sich mit ihrem Papa. Für mich ist es ein ganz besonderer Moment, das Paar im Vorhinein nochmals zu sprechen und zu knuddeln. 

Bühne frei für die Braut ....

ein wahnsinnig berührender Moment. Jedesmal habe auch ich wieder einen Kloß im Hals und ein paar Tränchen in den Augen wenn die Braut erscheint und der Brautvater sie an ihren Liebsten übergibt. Es ist der Moment an dem die Eltern ihr Kind zwar aus den Händen aber niemals dem Herzen ziehen lassen.

Gleich zu Beginn der Zeremonie begann es leicht zu regnen. Ein kurzer Schreckmoment, der aber bald schon wieder der Sonne wich. 

Und so konnten die beiden meinen Worten lauschen. Wie sie sich kennenlernten, was sie aneinander lieben und welche Wünsche sie haben. 

Beim gemeinsamen Sandritual verdeutlichten Janine und Christian ihre Zusammengehörigkeit.

In meinen Reden ist es mir wichtig nicht nur den Bezug zum Paar zu haben sondern auch die Gäste zu beobachten und anzusprechen. Denn manch einer identifiziert sich sehr mit meinen Worten. So flossen auch heute wieder viele Tränchen. Besonders eine junge Dame hat so viel geweint, dass ich sie hinterher darauf ansprach. Sie meinte sie war so berührt von meinen Worten, dass die Tränen nur so liefen.

Irgendwann war es Zeit für das Ja Wort. Ein unglaublich berührender Moment, wenn beide sich ihr Ja aussprechen.

Ein "Ja" sich zu lieben, ehren, respektieren, zu leben und auf Dauer eine Einheit zu sein.

Nach dem Eheversprechen und dem Ringtausch unterschrieben wir noch die Hochzeitsurkunde gemeinsam mit den Trauzeugen und nun konnte gefeiert werden.

Auf mein Pärchen warteten noch einige Aufgaben der Gäste und ein bestimmt toller Nachmittag.

Ich genoß noch die Stimmung und die vielen Danksagungen und machte mich nicht ohne Janine und Christian und deren Eltern nochmal  zu drücken, wieder auf den Weg. 

 

Bis zur nächsten Trauung!!

..... ich gehe leben

......... kommst Du mit?

 

 Eure Karina

loooooos gehts!
Sophie & Thomas

Kommentare


powered by Beepworld